SV Gresgen wird Herbstmeister der Verbandsliga

Mit einem souveränen 23:8 Sieg sichert sich der SV Gresgen die Herbstmeisterschaft in der Verbandsliga Südbaden.

Siegreich gegen den ASV Urloffen II waren der Schultersieger Andreas Heidt und die technischen Überlegenheitssieger Emanuele Di Martino und Johannes Vögele. Jeweils nach Punkten entschieden Martin Fricker, Albert Meister und Manuel Berger ihre Kämpfe. Nach nicht einmal zwei Minuten Kampfzeit verzeichnete der Schwergewichtler Sergo Gogisvanidze einen technischen Überlegenheitssieg für Gresgen.

Doch für den SV bleibt wenig Zeit sich auszuruhen, den bereits am kommenden Freitag ringt Gresgen zu Gast beim Tabellenschlusslicht RG Hausen-Zell II.

Mit Spannung wird der Heimkampf am Samstag, den 02.11.2019, um 20:00 Uhr im Bürgerzentrum Gresgen gegen den SV Triberg erwartet. Triberg war eines der beiden Teams, die Gresgen in der Hinrunde besiegen konnte. Die Zuschauer können sich somit auf spannende und unterhaltsame Kämpfe freuen.

Über eine zahlreiche Zuschauerunterstützung freut sich der SV Gresgen.

***Straßensperrung***

Da die L140 zwischen Tegernau und Gresgen derzeit gesperrt ist, empfehlen wir Euch die Anreise über Hausen oder Zell vorzunehmen.

Wir freuen uns Euch am Samstag zur neuen Ringersaison willkommen zu heißen !

Gresgen setzt die Siegesserie gegen die RG Hausen-Zell fort

Mit einem deutlichen 23:9 Sieg konnte der SV Gresgen vergangenes Wochenende in die Verbandsliga 2019 starten und besiegte die RG Hausen-Zell am Ende ohne Schwierigkeiten. Gleich 6 von 10 Kämpfen endeten mit der Höchstpunktzahl von vier Mannschaftszählern, wobei Gresgen 5 dieser Duelle für sich entscheiden konnte. So war bereits vor dem zweitletzten Kampf klar, dass Gresgen das Stadtderby zum dritten Mal in Folge für sich entscheiden wird.

Kommenden Samstag ringt Gresgen auswärts beim SV Triberg. Der nächste Heimkampf wird am 21.09.2019 gegen den ASV 1885 Freiburg im Bürgerzentrum Gresgen ausgetragen. Über eine zahlreiche Zuschauerunterstützung freut sich der SV Gresgen.

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Andreas Heidt Luca Zeh 0:2 PS 14:17 06:00
Gr.-röm. 61 Emanuele Di Martino Michael Denner 4:0 15:0 02:04
Freistil 66 Johannes Voegele Florin Trifan 0:4 SS 0:2 00:48
Gr.-röm. 71 Martin Fricker Sven Blum 3:0 PS 18:5 06:00
Freistil 75A Denis Grether Arkadiusz Böhm 0:1 PS 2:4 06:00
Gr.-röm. 75B Albert Meister Heiner Schmittel 4:0 SS 6:0 01:50
Freistil 80 Manuel Berger Daniel Götz 4:0 AS 1:0 03:27
Gr.-röm. 86 Jan Braun Manuel Kiefer 4:0 SS 13:3 04:37
Freistil 98 Daniel Wimberger Stefan Hauschel 0:2 PS 3:6 06:00
Gr.-röm. 130 Sergo Gogisvanidze Marco Waßmer 4:0 19:3 05:04