Sep 25

Gresgen verliert beim Tabellenführer aus Schiltigheim

Beim Tabellenführer aus Schiltigheim konnte der SV Gresgen vergangenen Samstag wie erwartet nicht Punkten und unterlag letztlich mit 12:22. Mit derzeit zwei Zählern liegt Gresgen auf dem vorletzten Platz der Tabelle und trifft am Samstag auf den drittletzten aus Freiburg, die RGK Freiburg 2000 II.

Dieser Kampfabend verspricht spannende und unterhaltsame Kämpfe, da Freiburg wie auch Gresgen bisher lediglich einen Sieg einfahren konnte und beide Mannschaften damit im direkten Duell um einen Nichtabstiegsplatz stehen.

Der Kampf findet am Samstag, den 01.10, um 20:00 Uhr im Bürgerzentrum in Gresgen statt.
Die zweite Mannschaft von Gresgen trifft im Vorkampf um 18:30 Uhr auf die dritte Mannschaft vom TUS Adelhausen III. Die Jugend ringt bereits um 16:30 Uhr gegen Moosch und Adelhausen.

Auf eine zahlreiche Zuschauerunterstützung in diesem wichtigen Kampf freut sich der SV Gresgen.

Die Ergebnisse vom vergangenen Samstag im Einzelnen lauten wie folgt:

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Mher Tonoyan Alberto Di Martino 4:0 15:0 02:09
Gr.-röm. 61 Daniel Bayet Emanuele Di Martino 0:4 TÜ 0:15 01:57
Freistil 66A Daoud Issayev Abdelali Boudoukha 0:1 PS 12:14 06:00
Gr.-röm. 66B Hamlet Hovsepian Jan Braun 2:0 PS 8:4 06:00
Freistil 75A Kalid Mazazaev Daniel Wimberger 4:0 17:2 05:21
Gr.-röm. 75B Cedric Buchholzer Albert Meister 4:0 16:0 02:09
Freistil 86A Lucas Nonnenmacher Manuel Berger 0:4 TÜ 0:16 05:25
Gr.-röm. 86B Koryun Vahanyan Leon Schwennicke 4:0 16:0 01:35
Freistil 98 Asrad Sadyrkhanov Dennis Austel 4:0 SS 2:0 00:18
Gr.-röm. 130 Karim Shiri Markus Eichin 0:3 PS 0:9 06:00

Sep 18

Viele Zuschauer beim Derby von Gresgen gegen Zell

Das Derby in der Verbandsliga zwischen dem SV Gresgen und der RG Hausen-Zell II konnte die RG Hausen-Zell II mit 6:22 für sich entscheiden.

Spannende Kämpfe wurden den rund 250 Zuschauern vor allem auf der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil geboten. Daniel Wimberger lag nach guten 4 Minuten mit einem Rückstand von 7 zu 12 Zählern zurück und begann seine Aufholjagd Schritt für Schritt. Die Entscheidung zum Sieg konnte er mit einer Einserwertung zwei Sekunden vor Kampfende erzielen und sicherte sich dadurch den Sieg in einem sehr umkämpften und spannenden Kampf. Deutliche Punkte musste Gresgen vor allem in den mittleren Gewichtsklassen einbüßen.

Am 24. September ist Gresgen zu Gast beim derzeitigen Tabellenführer Olympia Schiltigheim II.

Die Ergebnisse von Samstag im Einzelnen lauten wie folgt:

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Alberto Di Martino Johann Schmittel 0:4 TÜ 1:17 04:33
Gr.-röm. 61 Emanuele Di Martino 4:0 KL 0:0 00:00
Freistil 66A Abdelali Boudoukha Florin Trifan 0:4 SS 0:4 01:10
Gr.-röm. 66B Jan Braun Heiner Schmittel 0:4 SS 2:7 04:33
Freistil 75A Daniel Wimberger Patrick Sutter 1:0 PS 13:12 06:00
Gr.-röm. 75B Martin Fricker Simon Waßmer 0:4 SS 0:6 01:12
Freistil 86A Manuel Berger Daniel Götz 0:1 PS 2:4 06:00
Gr.-röm. 86B Matthias Hanke Maximilian Mond 0:1 PS 2:4 06:00
Freistil 98 Fabian Schmid David Affutu-Nartey 0:4 TÜ 0:15 01:47
Gr.-röm. 130 Markus Eichin Marius Weißer 1:0 PS 3:1 06:00

 

Sep 12

Gresgen verliert nach einer starken ersten Hälfte

Emanuele Di Martino vs. Jannik Köpsel

Emanuele Di Martino vs. Jannik Köpsel

Auch an diesem Wochenende gehörte die erste Hälfte wieder klar den Ringern aus Gresgen. So holten die Di Martino Brüder gleich zu Beginn jeweils volle vier Zähler und auch Markus Eichin konnte durch seine technische Überlegenheit die Höchstpunktzahl einfahren. Abdelali Boudoukha beendete seinen Kampf vorzeitig durch einen Schultersieg und so stand es zur Pause 16:4 für die Gresgener, die lediglich vier Punkte durch eine Schultersiegniederlage von Maximilian Maurer abgaben.

Die zweite Hälfe gehörte eindeutig den Gastgebern aus Gottmadingen. Gresgen gab gleich drei Mal die Höchstpunktzahl durch technische Unterlegenheit ab. Die verbleibenden beiden Kämpfe gingen jeweils über die volle Kampfzeit, wobei aber auch hier keine Mannschaftspunkte mehr erzielt werden konnten. So unterlag Gresgen letztlich nach einem guten Start und einer zweiten Hälfte, in der man den Sieg durchaus hätte klarmachen können, letztlich mit 16:21.

Am kommenden Samstag, den 17.09, steht das Derby gegen die RG Hausen-Zell II an. Ausgetragen wird dieser Kampf um 20.00 Uhr im Bürgerzentrum in Gresgen.
Zuvor bestreitet die zweite Mannschaft ihren ersten Saisonkampf gegen den KSV Rheinfelden II. Kampfbeginn ist hier um 18.30 Uhr. Davor ringt die Jugend um 17.30 Uhr gegen Rheinfelden.
Wir bieten außerdem ein Abendessen in Form von Schweinefilet mit Spätzle und Gemüse an. Nach dem Kampf gibt es einen Barbetrieb und jede Menge Unterhaltung.

Über eine zahlreiche Zuschauerbeteiligung freut sich der SV Gresgen.

Die Ergebnisse im Einzelnen lauten wie folgt:

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Alberto Di Martino 0:4 KL 0:0 00:00
Gr.-röm. 61 Jannik Köpsel Emanuele Di Martino 0:4 TÜ 0:15 03:47
Freistil 66A Daniil Koschel Abdelali Boudoukha 0:4 SS 2:6 02:05
Gr.-röm. 66B Hannes Zuber Jan Braun 4:0 16:0 04:20
Freistil 75A Lucian Lucaci Daniel Wimberger 4:0 16:0 03:37
Gr.-röm. 75B Artur Stang Albert Meister 3:0 PS 11:2 06:00
Freistil 86A Vitalij Pustowit Manuel Berger 2:0 PS 6:3 06:00
Gr.-röm. 86B Martin Hirt Martin Fricker 4:0 15:0 04:03
Freistil 98 Daniel Weh Maximilian Maurer 4:0 SS 8:3 05:34
Gr.-röm. 130 Rolf Keller Markus Eichin 0:4 TÜ 0:15 04:06

Ältere Beiträge «